Zurück zum Revier

Karibik- Kleine Antillen


Die Kleinen Antillen Inseln sind alle, zwischen der nördlichen Küste von Venezuela und den Virgin Islands in einem Bogen verstreute Inseln. Sie sind berühmt für ihr großartiges Klima und hervorragende Segelkonditionen. In der Tat gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten für Yachtcharter: Kojencharter, Segelboote, Katamarane oder ein Motorboote in bareboat, oder mit Crew zu mieten. Die grösste Attraktion der Inselgruppe sind die stetigen Winde und das angenehme Klima, ohne extreme Hitze und Feuchtigkeit, und die Schönheit und Einzigartigkeit der Orte, welche Segler aus der ganzen Welt anzieht. Die Hochsaison ist im Winter. Oft kann man in den Buchten Yachten aus Übersee bewundern , welche die günstigen Bedingungen der Passatwinde genutzt haben, um den Atlantik zu überqueren. Von Mitte Dezember bis Ende April wehen die Passatwinde aus dem Nordosten nach Osten 15 bis 20 Knoten und können zwischen Ende Januar und Anfang Februar bis zu 45 Knoten erreichen. Ein gemietetes Boot zu mieten, ermöglicht dem Besucher, alle Inseln zu besuchen: von den hohen Vulkaninseln wie Dominica und Martinique, bis zu den niedrigeren, Kalkstein- oder Koralleninseln Anguilla, Barbuda, St. Maarten und Antigua, welche sehr trocken sind, aber sehr schöne weiße Stränden haben, die von einem Korallenriff geschützt werden. Die Kleinen Antillen sind der ideale Ort, um einen Segelurlaub zu verbringen.