Home > Bareboat > Kein gewähltes Boot > Revier nicht gewählt



Mit diesem Begriff bezeichnet man das Mieten einer Segel-oder Motoryacht ohne Skipper, was heißt, dass mindestens ein Crew-Mitglied im Besitz eines gültigen Segelscheines sein muss. Auf Anfrage können aber auch Skipper und/oder Hostess/Koch gegen Bezahlung zur Verfügung gestellt werden. Charteryachten haben normalerweise eine Länge zwischen 8 und 17 Metern und sind mit einer kompletten, für einen Segeltörn nötigen Ausrüstung versehen: Kochtöpfe, Besteck, Geschirr, Kissen, Decken und natürlich Taue, Anker, Beiboot und Ausrüstung für die Navigation. In den technischen Angaben der einzelnen Yachten geben wir alle von der Eignerfirma mitgeteilten Details an. Bettwäsche, Handtücher, Außenbord-Motor für das Beiboot und Gennaker sind manchmal im Preis inbegriffen, sonst aber gegen Bezahlung als Extra erhältlich. Normalerweise wird das Mieten von Bareboat Charteryachten Wochenweise von Samstag auf Samstag angeboten, mit Check-in am Samstag Nachmittag, Rückkehr zum Ausgangshafen am Freitag Abend, Übernachtung an Bord und Check-out Samstag Morgen. Auf Anfrage sind auch kürzere Zeiträume, oder Wochenend-Törns möglich. Vor Törnantritt ist immer eine Kaution mit Kreditkarte zu hinterlegen, welche privat, oder manchmal auch direkt durch die Eignerfirma versicherbar ist. Immer vom Preis ausgeschlossen, und somit zu Lasten des Kunden bleiben Treibstoff, Hafengebühren und Kombüse.