Zurück zum Revier

Italien


Unser schönes Italien, auf Grund seiner Form auch „Stiefel“ und wegen seines Klimas, seiner künstlerischen, naturalistischen und historischen Schönheit, auch Bel Paese“ genannt, besteht aus 3 Teilen: nautisch gesehen können wir neun verschiedene Bereiche unterscheiden:
Nördliche Adria, umfasst die Küsten der Region Friaul Julisch Venetien, Veneto und Emilia Romagna. Von Friaul beginnen of Blaue Reisen auf einem der vielen Gullets mit Ziel Kroatien. Des weiteren stehen viele kleinere Segelyachten für die häufigen Regatta zur Verfügung. In Venetien und Emilia ist es ebenso möglich, Luxusyachten und große elegante Motorsegler und Motoryachten in Bareboat und Crewed zu mieten.
Südliche Adria, mit seinen Tremiti Inseln und der Halbinsel Gargano mit seiner üppigen Vegetation. Hier bieten die Küsten einen ausgezeichneten Ausgangspunkt für das Mieten von einem Segel – oder Motorboot oder einem Katamaran.
Die Ligurische Riviera, die Küste der "Blumen" von Viareggio bis San Remo bietet wunderschöne Küsten, elegante und bestausgestattete Yachthäfen, perfekt für einen Segelurlaub. Yachtcharter in exklusiv mit Crew in oder bareboat ermöglichen außerdem, die nahe und berühmte Côte d'Azur zu erreichen.
Sardinien mit seinen zum Teil unberührten Küsten und andererseits seinen eleganten mit VIPs überfüllt Gegenden. Die Maddalena mit seinem türkisblauen Meer im Norden, Villasimius, das den Eingang zur Bucht von Quartu S. Elena bildet, im Süden. Alghero an der Westküste mit seinen weißen Stränden und den schönen Yachthäfen, wo Sie Segelboote aller Größen mieten können. Der sehr erlesene Golfo Aranci, wo sich auch der Fährhafen befindet, bietet elegante Segel- und Motoryachten zur Miete an, deren Crews geschult und mehrsprachig sind.
Zentrales Tyrrhenisches Meer beziehungsweise Toskana, ein beliebtes Gebiet für einen Segeltörn, mit seinen verschiedenen gut ausgestatteten Marinas, wo Sie alle Arten von Booten, Katamaranen, Segelyachten und Motoryachten in jeder Größe und Preislage mieten können. Die Toskana ist auch für die wunderbaren Inseln am Rande des zentralen Tyrrhenischen Meeres geschätzt: Giglio, Elba, Pianosa, Capraia ...
Südliches Tyrrhenisches Meer die weltberühmte Amalfiküste, der Blick auf den Vesuv, welcher sich aus dem Meer erhebt. Vom Festland starten jeden Tag dutzende Segel- und Motorboote, sowie Gullets in Richtung der Inseln des Golfes von Neapel, Touristenattraktion Italiens bereits seit über einem Jahrhundert: Ischia, Ponza, Procida, Capri ...
Nord- Sizilien – Äolische Inseln – Ägadische Inseln diese Gegend des Mittelmeers enthält wahre Edelsteine: die berühmten Äolischen Inseln oder die weniger bekannten, aber nicht minder schönen Ägadischen Inseln, eine Kombination aus Kultur, Tradition, Natur und Spaß, die einen wichtigen Beitrag zum Fremdenverkehrswesen Italiens geben . Verschiedene Ausgangspunkte stehen Ihnen für Ihren Törn zur Verfügung: im Norden Siziliens mit Destination Äolische Inseln, im westlichen Sizilien Ausgangpunkt für die Ägadischen Inseln. Durch die Miete eines Segelbootes, Katamarans, oder einer Motoryacht in verschiedenen Größen, können Sie die Inselgruppen bequem besichtigen. Auch komfortable Gullets mit allen Annehmlichkeiten stehen zur Verfügung.
Süd - Sizilien - Pelagische Inseln ist ein noch relativ unerforschtes Gebiet, mit der tropischen Lampedusa, berühmt für seine weißen Strände und dem Schlüpfen der Eier der Meeresschildkröten. Die grüne Insel Pantelleria, ein Städtchen mit allen Annehmlichkeiten, bietet zusammen mit Ustica eine wunderbare, der Karibik ähnelnde Unterwasserlandschaft an.Malta, Gozo und Comino , chartern Sie direkt auf diesen Inseln ein Boot, oder mieten Sie ein Segel- oder Motorboot, um die drei Inseln zu erforschen, welche alle Kulturen des Mittelmeeres vereinen.